1. WEIHNACHTSFEIER

1

 

Fotos von der Weihnachtsfeier findet Ihr hier 

 

FOTOS

   
Dienstag, 13 Mai 2014 19:50 geschrieben von

Veganismus  und Vegetarismus (Teil 3)

Eier:

Braunes Huhn Auslauf„In der Regel legen Hühner Eier“. Das Produkt landet dann im Supermarkt und schließlich als hochgelobte Nahrung auf unserem Teller. Aber eigentlich sollte uns beim Gedanken daran, was ein Ei in Wirklichkeit ist (Produkt der Hühnermenstruation) ekeln.

Nichtsdestotrotz ist das Ei nicht (nur) hochwertig, sondern wie ich oben beschrieben habe auch vollwertig, weswegen es zu Recht gelobt wird. Dies gilt aber NUR für Eier von Hühnern, die art – und  naturgerecht mit genügend Auslauf gehalten werden. Deswegen ist die Herkunft der Eier besonders wichtig.

Dienstag, 06 Mai 2014 14:16 geschrieben von

Bodybuilding – gesellschaftstauglich!?

1Kaum jemand wird bestreiten, dass Bodybuilding unter allen Sportarten einen eher zweifelhaften Ruf genießt. Einen großen Teil dazu tragen sicherlich der generelle Verdacht auf Medikamentenmissbrauch, die Fixierung auf Äußerlichkeiten und nicht zuletzt das Auftreten der Athleten bzw. derer, die meinen solche zu sein, bei.

Woher kommt nun dieses in der Gesellschaft manifestierte Bild eines Bodybuilders? Natürlich gibt es spezielle Berufsgruppen bzw. Milieus, die mit diesem Sport vermehrt in Verbindung gebracht werden. Obwohl es hierzu keine wissenschaftlich nachgewiesenen Daten gibt genügt zumeist ein Blick über den Tellerrand, um zu erkennen, dass die Menschen, die sich dem Bodybuilding verschrieben haben aus allen möglichen Schichten/Berufsfeldern kommen und entgegen aller Vorurteile durchaus gebildet sind. Wie in anderen Sportarten gibt es auch im Bodybuilding einprägsame Negativbeispiele. Doch warum werden diese meist viel 

Montag, 05 Mai 2014 19:15 geschrieben von
 Veganismus  und Vegetarismus (Teil 2)

Fleisch:

1Wichtig für den Menschen ist nicht (nur) die Quantität, sondern die Qualität der zugeführten Proteine (also deren Zusammensetzung). Aus dieser Erkenntnis haben Forscher das Prinzip der biologischen Wertigkeit erarbeitet.

Dieses wird laut Wikipedia wie folgend definiert: „Die biologische Wertigkeit eines Proteins in einem Lebensmittel ist ein Maß dafür, mit welcher Effizienz dieses Nahrungsprotein in körpereigenes Protein umgesetzt werden kann.“

Der Sinn dieser Definition mag sich für den Laien nicht ohne weitere Information erschließen, deswegen hierzu ein kleiner Exkurs:

In diesem Zusammenhang fällt oft der Satz „Tierisches Eiweiß ist hochwertiger.“ Um die Intention dahinter zu verstehen, müssen wir uns zuerst einmal

Donnerstag, 01 Mai 2014 22:44 geschrieben von
 
Dienstag, 29 April 2014 07:25 geschrieben von

Bewegung ist Leben – aber wer macht das für mich?

 

8970 2Eines gleich vorweg: In der Klasse über 100 kg kann ich locker antreten – allerdings weiß ich noch nicht in welcher Sportart. Was ich weiß, Bodybuilding ist es definitiv nicht, da ist der Körperfett-Anteil möglicherweise ein bisschen zu hoch.

Was mein Bezug zu Bodybuilding ist? Ich mache die Pressearbeit für die IFBB-Austria, d.h. ich lade ausgewählte Fachjournalisten und -medien zu den Veranstaltungen ein und versuche mit Schalmeientönen diese zur Berichterstattung zu bewegen und dadurch die Medienpräsenz von Bodybuilding zu erhöhen, was im Fußball-Land Österreich gar nicht so leicht ist. Genau genommen ist es sogar ziemlich schwer. Ich bin geneigt zu behaupten, dass meine Arbeit mindestens genauso anstrengend ist, wie der Bodybuilding-Sport selbst. Das Ergebnis meiner Arbeit is

Mittwoch, 16 April 2014 08:04 geschrieben von
 Meine Hochschaubahn der Gefühle: Wettkampf-Bodybuilding

Foto 7Ich stehe hinter der Wettkampfbühne im Aufwärmbereich der EM 2013. Ich sehe die anderen Top Athleten meiner Klasse. Es sind die Besten Europas! Ich spüre, dass ich irgendwie hier, heute, kurz vor Beginn meiner Gewichtsklasse fehl am Platz bin...

Ein beschämender Moment für mich. Und das, obwohl ich so überzeugt war, die letzte Schicht an Wasser noch heraus zu bekommen. Oder war eben diese dünne Schicht über den Muskeln nicht nur Wasser (wie vermutet), sondern eben doch noch Fett?! Habe ich zu stark entwässert? Wo sind meine Muskeln? Letzte 

Dienstag, 01 April 2014 19:29 geschrieben von

Muskeln und Weiblichkeit, passt das überhaupt zusammen?

Das eine schließt das andere nicht aus. Ein kraftvoller weiblicher Körper bewirkt einen ganz besonderen ersten Eindruck.1 TitelbildGallistl

Ich, Regina Gallistl, liebe es, Kraftsport zu machen und dabei über meine Grenzen hinauszugehen. Beiße, halte durch, bin diszipliniert und achte auf meine Ernährung. Ohne diesen Sport würde ich mich nur wie ein halber Mensch fühlen. Vor allem weil ich dabei auch das Ziel einer zukünftigen IFBB-Athletin verfolge, erfordert dies Durchhaltevermögen. Dieses Durchhaltevermögen spiegelt sich in meinem ganzen Werdegang wieder und zieht sich wie ein roter Faden durch mein ganzes Leben.

Ich trainiere 5x die Woche mit meinem Trainer Tom im Gym. Daneben nehme ich auch gerne an anderen sportlichen Aktivitäten teil, wie vor kurzem an einem Crossfit-Outdoor-Training von Intelligent Strength.

Freitag, 28 März 2014 16:05 geschrieben von
Fitness Model Stephanie Davis: I Do It My Way


Angefangen hat alles mit 16. Damals hatte mich ein Fotograf auf der Straße wegenFitness Model - Stephanie Davis Fotoaufnahmen angesprochen. Da es Neuland für mich war und mich noch dazu ein Mann gefragt hat, kam es mir ziemlich suspekt vor. Dennoch ließ ich mich überreden als er mir vorschlug, auch eine Begleitperson zum Shooting mitzunehmen. So nahm ich meine Mum mit und machte 0815 Fotos in einem Studio. Er stellte die Fotos online ins Netz und sie verbreiteten sich wie ein Lauffeuer. Jeder wollte mich plötzlich shooten.

Kurz darauf bemerkte ich, dass man damit sogar Geld verdienen kann. Daher begann ich mich bei großen Model Agenturen zu bewerben. Aufgrund meiner Größe – ich bin 163 cm - wurde ich von jeder einzelnen abgelehnt, bekam oft nicht mal eine Antwort. Manchmal wurde ich sogar gefragt, welche Frechheit ich mir da rausnehme als hässliches Entlein bei so einer große Agentur anzufragen. Das war knackig. Aber ich ließ mich dennoch nicht von meinem Weg abbringen. Also machte ich bei diversen Castings und Auftritten mit. Im Nachhinein betrachtet, hätte ich so manche davon auch sein lassen können. Aber ich habe mir damit langsam aber stetig in der Szene einen Namen gemacht. Mit der Zeit kamen auch immer mehr bezahlte Jobs. Mit dem dabei verdienten Geld konnte ich mir neben der Schule mein Taschengeld aufbessern. 


Dienstag, 18 März 2014 00:21 geschrieben von

Wettkampf-Bodybuilding ist eine Präsentationssportart.

Wettkampf-Bodybuilding ist eine PräsentationssportartDiese Erkenntnis erreicht viele erst, wenn sie auf der Bühne stehen und nicht wirklich wissen, wie sie ihre zweifelsohne gut trainierten Körper bestmöglich ins rechte Licht  rücken können. Sie bemühen sich auch durchwegs redlich. Doch Diät zu halten und schweißtreibende Trainingseinheiten alleine sind für einen erfolgreichen Wettkämpfer eindeutig zu wenig. Jeder, der in den letzten Wochen vor der Meisterschaft den Spiegel zum wichtigsten Trainingspartner gemacht hatte und sich für sich und seine Klasse besten Präsentationsmöglichkeiten inWettkampf-Bodybuilding ist eine Präsentationssportart stundenlangem Bemühen erarbeitet hatte, ist jedem definierten Hünen mit mangelhafter Präsentation um Häuser überlegen. Um diese oft schmerzhafte Erkenntnis unseren Athleten zu ersparen, hat die IFBB-Austria am 15. März 2014 das „1. Präsentationsseminar für Männer“ organisiert. Als Trainer gaben Dr. Wolfgang Schober und sein Sohn Harald ihr Wissen an die Interessierten weiter. 

Montag, 03 März 2014 20:10 geschrieben von

Bikini bis Bodybuilding - Talente lassen Muskeln spielen

Talente BikiniIm niederösterreichischen Grafenwörth, einem sympathischen Markt an der Donau, wird am 19. April der heurige TALENTECUP im dortigen Musikheim veranstaltet. – Teilnehmer und Zuschauer werden dort eine Prämiere erleben: zum ersten Mal wird er als eigenständige Meisterschaft der IFBB-Austria organisiert und nicht als Teil einer Internationalen Österreichischen Meisterschaft. Notwendig wurde dies, weil der Ansturm auf diesen Bewerb immer stärker wurde und 2013 bereits rund 50 Newcomer angemeldet waren.Talente Classic Bodybuilding

Zugelassen sind ausschließlich Österreichische Staatsbürger oder Personen mit ausländischem Pass aber offiziellem Wohnsitz in Österreich. Grundsätzlich gilt als startberechtigt, wer noch nie an einem IFBB-Wettkampf teilgenommen hat. Die Meisterschaft und ihre Klassen sind für Junioren/Juniorinnen (bis 23 Jahre), Frauen und Männer und Masters (Frauen ab 35 Jahre und Männer ab 40 Jahre) ausgeschrieben (Details unter www.ifbb-austria.at) . 

   
  Sie haben einen Bericht verpasst  
instagram            Archiv                       facebook logo 
                                                                          hier werden Sie fündig                                                                                

 

oberes_waldviertel_banner jantana logo BIG JANNI  energystore_st_poelten   Logo st poelten neu    maximum
       
   
© Copyright © 2014 | ÖABFF - IFBB Austria

Partner

 

jantana logo BIG JANNI

energystore_st_poelten

maximum

oberes_waldviertel_banner

Logo st poelten neu