Athleten Service  

   
Fit and Body       
Nach dem österreichischen sportlichen Höhepunkt am vergangenen Wochenende, gilt es für die Teilnehmer des AUSTRIA CUP und dem TALENTECUP ihre gute Form auch im benachbarten Ausland international zu zeigen.
Wer sich bei den Nachbarn Österreichs der Fachjury stellen möchte bitte bei Chris Manasek unter chris@megafitstore.com melden. 
 
 
Poster IAC 2019        

Österreichischer Talentecup

Austria Cup

Qualifikationen für internationale Bewerbe

Austria Cup 2019 
Ergebnisse        Fotos
Talentecup 2019 
Ergebnisse         Fotos 
 
 
next
prev
   

ALLE JAHRE WIEDER....

IMG 9735Passend zur Weihnachtszeit ist dies der Beginn eines der beliebtesten Weihnachtslieder. Gleichzeitig ist es aber auch für viele Athleten des Bodybuilding-Wettkampfsports der Beginn der Diätphase.

Die Frühjahressaison 2015 rückt näher und nach einer sehr harten Aufbauzeit, die mir qualitative Zuwächse meiner Muskulatur beschert hat, ist es nun an der Zeit zu überlegen, in welche Richtung sich meine zukünftigen Ziele entwickeln werden.

Ist bisher die internationale Wettkampfklasse -85kg meine favorisierte Klasse gewesen, so hat sich genau diese in den letzten beiden Jahren als sehr teilnehmerstark entpuppt. Früher habe ich sie immer als eine „kleine 90iger“ bezeichnet und mit 171cm Körpergröße habe ich meine Proportionen und Symmetrie hier am besten zur Geltung bringen können. Doch die Zeiten ändern sich und wie in jedem anderen Sport auch, hat im Bodybuilding ebenfalls ein Wandel stattgefunden. Die durchschnittliche Körpergröße ist zurückgegangen und die Muskularität der einzelnen Athleten hat dagegen zugenommen.

Im Grunde weiß jeder Athlet, wenn er im Line-up steht, ob er in diese Klasse gehört oder nicht. Als ich im Mai 2014 bei der Europameisterschaft durch die Runde geschaut habe und ich mir wie ein Leuchtturm vorgekommen bin, da habe ich sofort das Problem erkannt. Den Fortschritt.

IMG 9806IMG 9703IMG 9700

Trotz absoluter Bestform und einem halben Tag hungern um noch gerade so die 85kg bei der „Abwaage“ zu erreichen, ist mir eine Finalplatzierung leider nicht gegönnt gewesen.

Der Grund ist relativ einfach....

Wenn Wettkampfbodybuilder mit demselben Körpergewicht neben einem stehen,  jedoch 5-8cm kleiner sind als man selbst, dann verliert man selbst schnell an Wucht und optischer Präsenz. Und genau das ist in Santa Susanna geschehen.

Es ist nun fraglich ob diese Wettkampfklasse für mich weiterhin noch erstrebenswert ist, da ich vonimg-20140520-wa0018 q1 Körpergewicht und Form die 85kg komplett ausgereizt habe.

Sicherlich sind Symmetrie und Muskelproportion immer noch ein Thema um die ein oder andere Platzierung noch zu erreichen, aber wer mich kennt, weiß, dass genau diese beiden körperlichen Eigenschaften mein geringstes Problem sind.

AM SCHEIDEWEG

Sollte ich nun weiterhin diesen Wettkampfsport ausüben wollen, so ist klar, dass die Antwort auf der Hand liegt. Ich muss mein Wettkampfgewicht von 85kg auf gute 88kg aufbauen und versuchen mich in der BB Klasse -90kg zu etablieren.

Im Grunde war dies genau der Punkt im Wettkampfsport, den ich immer zu vermeiden versucht habe, weswegen ich diesbezüglich auch gemischte Gefühle habe. Knappe 90kg Wettkampfgewicht (bei 171cm Körpergröße) bergen natürlich enorm viel mehr gesundheitliche Risiken aufgrund des hohen Übergewichtes.

Nach nun knapp 20 Jahren aktivem Wettkampfsport sind genau diese Gedanken über meine körperlichen Grenzen und meine vielleicht vorsichtige Herangehensweise die Versicherung gewesen um mich in diesem Sport sehr lange zu bewähren.

VORSORGEMEDIZIN

img-20140520-wa0013Nur unter genauer Absprache meines Arztes und einer konstanten medizinischen Kontrolle, sowie Absprache der bevorstehenden Wettkampfvorbereitung, nehme ich das Ziel -90kg in Angriff.

Ich bin der Meinung, dass man für das Erreichen seiner Ziele auch an seine persönlichen Grenzen gehen muss. Jedoch sollte man auch alle Möglichkeiten ausschöpfen, damit dies sicher geschieht.

Dieser Gedanke mag vielleicht leichtsinnig wirken, jedoch hinterfrage ich dann jeden Skeptiker....

Ist es Leichtsinn, wenn man sich mit einem Risiko konfrontiert und gezielt auf ein körperliches Ziel hintrainiert? Und hierfür auch Bedacht und Hilfeleistung diverser Fachärzte in Anspruch nimmt?

Oder ist es nicht viel leichtsinniger einen Sport oder ein Hobby auszuüben, das viel mehr versteckte Risiken mit sich bringt und dem man sich leichtfertig aussetzt wie z.B. Motorrennsport, Skisport, Pferdereitsport, Kampfsport usw.

Die Liste könnte man endlos fortsetzen und die Zahl der Verletzungen und Todesopfer geben meiner Einstellung reicht.

WETTKAMPFSAISON 2015

NUR MIT DER UNTERSTÜTZUNG UND ABSPRACHE meiner Frau, Trainingspartnerin, Wettkampfbetreuerin und sehr strengen Ärztin ist es mir möglich gewesen, eine glänzende Aufbausaison mit Vorbehalt aller Risiken zu absolvieren.

img-20140420-wa0025img-20140520-wa0012

Trotz langer Wettkampfjahre, wird die kommende Saison 2015 für uns beide eine neue Herausforderung, denn ich werde nach über 10 Jahren wieder in der 90kg BB Klasse der Männer starten und versuchen Finalplatzierungen bei den internationalen Wettkämpfen der IFBB zu erreichen.

Mein erster Wettkampf wird am 4. April 2015 der LOADED CUP in Dänemark werden, welcher im Internet über Live-stream übertragen wird.

Gefolgt von der INTERNATIONALEN ÖSTERREICHISCHEN MEISTERSCHAFT am 2. Mai, sowie bei erfolgreicher Qualifikation, die EUROPAMEISTERSCHAFT.

Man wird sehen ob ich meine persönlichen Ziele erreichen werde, .... dennoch behalte ich mir immer ein Ziel vor Augen: Nach dem Wettkampf beginnt das normale Leben wieder und das ist das kostbarste das jeder von uns hat. 

Text: Roman Kronberger

Fotos: zVg

   
   
instagram                                    facebook logo 
                                                                                                                                                                             

 

oberes_waldviertel_banner     jantana logo BIG JANNI      energystore_st_poelten       Logo st poelten neu        maximum
               
   

Partner  

 

jantana logo BIG JANNI

 

energystore_st_poelten

 

maximum

 

oberes_waldviertel_banner

 

Logo st poelten neu

 

 

   

Sozial Media  

 energystore_st_poelten

 jantana logo BIG JANNI

   
© Copyright © 2014 | ÖABFF - IFBB Austria