Athleten Service  

   
  1. Weihnachtsfeier

74666200 3168400356510463 9161370443020500992 n

Weihnachtsfeier der IFBB-Austria 

Die heurige Weihnachtsfeier der IFBB-Austria wird am 21. Dezember im Beef & Burger, St. Pöltner Straße 12, 3130 Herzogenburg stattfinden.

Beginn 13:00

Wertungsrichterseminar ab 11:00

Achtung: Die Teilnehmerzahl ist aufgrund des maximalen Fassungsvermögens der Räumlichkeiten auf 50 Personen begrenzt.

Anmeldung unter now@ifbb-austria.at

Die Platzreservierungen werden in der Reihenfolge des Eintreffens der Anmeldungen vergeben.

Wir freuen uns darauf unsere Sportler, Offizielle, Sponsoren und Freunde bei leckerem Essen, gutem Trinken und netten Gesprächen willkommen zu heißen.

 
   

Wenn die Mutter mit der Tochter ...

Muter und Tochter

Unsere Familie mit Mutter Bettina und ihren Kindern Tom und Yvonne waren schon immer sehr sportlich. Wenn auch in verschiedenen Bereichen, wie Fitnessstudio, reiten, laufen, skaten usw. Vor ca. 2 Jahren beschlossen ich (Yvonne) und meine Mutter gemeinsam 2x die Woche im Fitnessstudio zu trainieren. Ausdauer und ganzkörperliches Krafttraining stand am Programm. Mein Bruder, der ungefähr zur gleichen Zeit seine Trainerausbildung absolvierte, gab uns immer wieder neue Anreize, wie wir unser Training verbessern und effektiver trainierten könnten. Vor einem Jahr begannen meine Mutter und ich mit dem TRX Training bei meinem Bruder Tom. Im Zuge dessen lernten wir Sara Reisetbauer kennen, die zu diesem Zeitpunkt mit Tom als Coach für den Bikini Fitnessbewerb der IFBB im Herbst trainierte. Während des Trainings kam das Thema Bikini Fitnessbewerb immer wieder zur Sprache. Nach dem Wettkampf im Herbst, erzählte uns Sara von ihren Erfahrungen und Eindrücken. Wir schauten uns die Bilder der Veranstaltungen an und waren fasziniert und motiviert auch an so einem Wettkampf teilzunehmen.

 

5Jede von uns hatte unterschiedliche Motivationen. Bei Bettina war es die Herausforderung, was sie mit 50 Jahren noch sportlich erreichen könnte, wie sich der Körper bei intensivem Training verändern und wie sich das auf die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden auswirken würde. Bei mir, war es „das an die Grenzen gehen“, konsequent zu sich selbst zu sein, Ausgleich zur Arbeit mit einem genauen Ziel vor Augen und nicht nur schlank zu sein sondern auch einen schön definierten Körper zu erlangen.

 

So begann Anfang Oktober unsere Vorbereitungszeit für die Frühjahrssaison 2014. Zuerst ließen wir eine Bioempendanzmessung bei Physiotherapeut Dirk Schmidt im Inshape erstellen um unseren derzeitigen Fett,-/ Muskel,-/Zell,-/ Wasseranteil und Grundumsatz genau zu kennen. Daraufhin stellte Tom einen jeweils passenden und ausgewogenen Ernährungsplan und einen Trainingsplan für uns zusammen. Die ersten Wochen mit dem intensiven Trainingsplan, wir trainieren 4x die Woche Muskelaufbau und 1-2x Cardiotraining, waren gewöhnungsbedürftig, da wir aufgrund der persönlichen Trainingsstunden mit Tom mehr an unsere Grenzen gehen konnten, als wenn wir allein trainierten.

 

Wir hatten schon immer ein sehr gutes Verhältnis zu einander. Doch das Training 2schweißte uns noch mehr zusammen, wir haben immer sehr viel Spaß und genossen das gemeinsame „Familienworkout“ und hatten dadurch auch noch mehr gemeinsamen Gesprächsstoff. Schon nach kurzer Zeit sahen wir die ersten Trainingserfolge und die körperlichen Veränderungen. Auch im Alltag machte sich das Training bemerkbar, die Rückenmuskulatur wurde stärker, dadurch verbesserte sich auch die Körperhaltung und wir fühlten uns ausgeglichener, fitter und meisterten den Arbeitsalltag besser. Natürlich gab es auch einige Dinge zu lernen bzw. zu akzeptieren. Wie bei den meisten Frauen, war der Gedanke tief verankert, dass schlank sein mit wenig Gewicht einherging, jedoch klärte uns Tom sehr einfühlsam diesbezüglich auf: „Bei gleichen Gewicht von Fett und Muskeln, haben Muskeln weniger Volumen, daher kann das Gewicht steigen aber die Körperumfänge nehmen ab, deshalb orientiert euch nicht nach der Waage.“ Mit diesem Gedanken im Hinterkopf arrangierten wir uns, dass Muskelaufbau auch gleich etwas höheres Gewicht miteinschloss. Im Laufe des Trainings waren wir positiv überrascht wie schnell wir über unsere Grenzen hinauswachsen konnten. 

3Um nicht nur körperlich so gut wie möglich auf den Wettkampf vorbereitet zu sein sondern unseren Körper auch richtig zu präsentieren, besuchten wir das Präsentationstraining von Andrea Lackner in der Fitnesswelt Leoben. Hier erfuhren und übten wir wichtige Dinge, die uns den Wettkampftag erleichtern und die Präsentation auf der Bühne optimieren. Mit sehr viel Geduld und Geschick versuchte Andrea uns ihr Wissen weiterzugeben, dafür ein herzliches Dankeschön. Weiters bedanken wir uns auch herzlich bei Wolfgang Schober und Jörg Kapfer für die zusätzlichen wichtigen Tipps für den Wettkampftag.

Immer wieder wurden/werden wir gefragt, was denn unsere Erwartung sei? Eine wichtiger Punkt ist einen trainierten, definierteren Körper zu bekommen, Spaß und Freude am gemeinsamen Training, aber auch gemeinsam etwas zu erreichen und natürlich wollen wir beim Talentecup in der jeweiligen Altersklasse im Vergleich
4mit den anderen Teilnehmerinnen so gut wie möglich abschneiden.
 

Meine Mutter und ich hatten schon immer ein sehr gutes Verhältnis, jedoch durch die letzten Monate sind wir uns
noch näher gekommen und unsere Mutter- Tochter- Beziehung ist noch inniger geworden. Wir verbringen auch außerhalb des Trainings wieder viel mehr Zeit gemeinsam. Wir haben viel Gesprächsstoff, treffen uns am Wochenende um gemeinsam für die folgende Woche vorzukochen, Kaffee zu trinken, gehen mit den Hunden spazieren und absolvieren gemeinsam das Cardiotraining.

Die letzten Monate waren trainingsintensiv, lustig und haben uns noch weiter zusammengeschweißt, weiters haben wir auch gesehen, was man erreichen kann, wenn man hart trainiert und konsequent ist und nun freuen wir uns schon sehr auf den Talentecup am 19.4.2014.

8 6 7

9

 

Text: Yvonne Netzmann

 

Fotos: Privat

 

 
 
 
   
   
instagram                                    facebook logo 
                                                                                                                                                                             

 

Sportgeist     jantana logo BIG JANNI      energystore_st_poelten       Logo st poelten neu        maximum
               
   

Partner  

 

jantana logo BIG JANNI

 

energystore_st_poelten

 

maximum

 

Sportgeist

 

Logo st poelten neu

 

 

   

Sozial Media  

 energystore_st_poelten

 jantana logo BIG JANNI

   
© Copyright © 2014 | ÖABFF - IFBB Austria