Athleten Service  

   
Fit and Body       
Nach dem österreichischen sportlichen Höhepunkt am vergangenen Wochenende, gilt es für die Teilnehmer des AUSTRIA CUP und dem TALENTECUP ihre gute Form auch im benachbarten Ausland international zu zeigen.
Wer sich bei den Nachbarn Österreichs der Fachjury stellen möchte bitte bei Chris Manasek unter chris@megafitstore.com melden. 
 
 
Poster IAC 2019        

Österreichischer Talentecup

Austria Cup

Qualifikationen für internationale Bewerbe

Austria Cup 2019 
Ergebnisse        Fotos
Talentecup 2019 
Ergebnisse         Fotos 
 
 
next
prev
   

 

Ein Starter der bevorstehenden Saison frägt ...Aufladen Christian

 
Ich will heuer zum ersten Mal an einem IFBB Bodybuilding-Wettkampf mitmachen. Ich höre so viel Unterschiedliches über das Aufladen in den letzten Tagen vor dem Wettkampf. Habt Ihr vielleicht ein paar Tipps?
 

 

 
Die Herausforderung
Nun, mit dem Aufladen im Bodybuilding ist das so ein zweischneidiges Schwert. Es kann seinen Zweck, nämlich ein volles, plastisches Aussehen auf der Bühne bestens erfüllen, oder vollkommen in die Hose gehen und Du stehst on stage wie eine abgebundene Knackwurst. Vielleicht hilft es Dir, wenn wir uns zuerst Gedanken darüber machen, was denn eigentlich dieses Aufladen ist, um das sich so viele Gerüchte ranken? Nun, im eigentlichen Sinne ist es nur das Wiederbefüllen vorher entleerter Glykogen Speicher in Kombination
mit einer durchdachten Manipulation des Wasser- und Salzgehaltes.
 

 

 
Die Wirklichkeit
Viele Wettkampfathleten sind auch in der Woche vor dem Wettkampf zumeist schon in recht guter Form.
Dann beginnen sie am Mittwoch oder Donnerstag vor dem Wettkampfsamstag mit dem Aufladen. Und dann zeigt sich, ob sie ihre Hausaufgaben ordentlich gemacht haben, oder doch nur geglaubt haben, ordentlich gearbeitet zu haben.Aufladen Harald
 

 

 
Die Lösung
 
Denn erst zu diesem Zeitpunkt zeigt sich, ob Du wirklich in Form bist oder nicht. Denn das Wichtigste ob Du Dich überhaupt aufladen sollst oder nicht, ist, ob Du bereits „fertig“ bist – Körperfettanteil so um die 4, 5 %, trocken, hart – oder nur glaubst es zu sein.
Du wirst in der Wettkampfwoche von Montag bis Mittwoch keine oder bis max. 100g Kohlenhydrate mehr zu Dir nehmen und zu einem Gesamtkörpertraining übergehen, mit dem Du durch eine hohe Wiederholungsanzahl deine Glycogenspeicher entleerst.
 

 

 
MERKE: Kein Beintraining mehr! Die werden in den letzten 10 Tagen vor dem Wettkampf nicht mehr trainiert. Sie werden erst durch Schonung die gewünschten Cuts und Querstreifen kriegen! Danach beginnst Du am Donnerstag mit der Einnahme von Kohlenhydraten. Zuerst kurzkettige, danach langkettige. Die Faustformel für die Menge an einzunehmenden Kohlenhydraten in dieser Phase sind max. 6 g pro Körpergewicht.  Am Freitag schaust Du Dir dann das
Zwischenergebnis an. Bist Du mit der Fülle Deiner Muskeln zufrieden, dann hältst Du den erreichten Zustand, indem Du so weiterisst wie am Donnerstag..

Glaubst Du noch etwas leer zu sein, dann ladest Du weiter. Aber Achtung! Nicht übertreiben und gierig werden, denn dann war all der Verzicht und die Plackerei der vergangenen Wochen umsonst! Nur Schwächlinge beginnen jetzt mit Schokolade und anderen Tabus im Bodybuilding aufzuladen – sie schauen zumeist auch dann aus wie Riegeln - aber Schokoladeriegeln ;-) Aufladen kannst Du zuerst einmal mit hochmolekularer Maisstärke und gehst dann über auf Reis oder Süßkartoffeln. Aber ehrlich gesagt, in rund der Hälfte der Fälle geht es mit dem Aufladen schief. Was also tun?Aufladen Mandic 2
 

 

 
Nun, es gibt da ein paar Möglichkeiten: 
 
1.)  Du ladest nicht auf.
Nachteil: Deine Muskulatur hat nicht den prallen Look, den Du so gerne hättest.
Vorteil: Dafür bleibst Du aber definiert und hast Striche. Du wirst dadurch eine bessere Platzierung schaffen.
2.)  Du reduzierst Deine bisherige eingenommene Menge an Kohlenhydraten um die Hälfte (Montag bis Mittwoch) und erhöhst sie dann am Donnerstag und Freitag wieder auf die Menge vom Sonntag.
MERKE: Wer auflädt, sollte das nur mit jenen Nahrungsmitteln tun, die er auch während der Diät zu sich genommen hat. Alles andere führt nicht zum gewünschten Ergebnis!
Am Wettkampftag nicht mehr zu viele Kohlenhydrate zuführen, um einen Blähbauch zu vermeiden.
 
Text: Dr. Wolfgang Schober
Fotos: Silvia Schober, Internet
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

   
   
instagram                                    facebook logo 
                                                                                                                                                                             

 

oberes_waldviertel_banner     jantana logo BIG JANNI      energystore_st_poelten       Logo st poelten neu        maximum
               
   

Partner  

 

jantana logo BIG JANNI

 

energystore_st_poelten

 

maximum

 

oberes_waldviertel_banner

 

Logo st poelten neu

 

 

   

Sozial Media  

 energystore_st_poelten

 jantana logo BIG JANNI

   
© Copyright © 2014 | ÖABFF - IFBB Austria