IFBB Beach Bodies  

   
Freitag, 07 Juli 2017 17:39

Werni Sandra

 

Sandra Werni

Mein Name ist Sandra Werni, ich bin 18 Jahre alt, und ich nahm im Frühjahr 2017 am Talentecup und an den Internationalen Österreichischen Meisterschaften in Wels teil. Ich war immer schon sehr sportlich, musste aber leider vor ca. 2 bis 3 Jahren eine verletzungsbedingte Zwangspause einlegen. Nach einigen Operationen durfte ich wieder mit dem Kraftsport beginnen und begann mich immer mehr und mehr fürs Bodybuilding zu interessieren. Mein Papa nahm mich schon ins Fitnessstudio mit, als ich noch die Volksschule besuchte und konnte mir einiges über die richtige Ernährung und das Training beibringen.

Nach längerer Zeit des Trainings wurde mein Wunsch, eine Bikini-Athletin zu werden, immer größer. Zuerst war Sandra Werni 4. Platz Talentecup 2017 Bikini Fitness bis 165 cm und Juniorinnen offenes nur ein Traum, aber nach Erreichung meines 18. Lebensjahres nahm ich die Sache selbst in die Hand und fand in Izabella Jivan und ihrem Freund Harald Schober meine Coaches. Ich war vom ersten Moment an von den beiden begeistert und freute mich riesig, dass mich so liebe und herzliche Leute aufnahmen und mich vorbereiteten.

Anfang Jänner 2017 begann die Wettkampfdiät und jeden Sonntag sendete ich Izabella ein Posingvideo, damit sie meine Form beurteilen und mich falls nötig ausbessern konnte. Ich übte jeden Tag mehrmals das Posing. Die Zeit verging wahnsinnig schnell und gegen Ende hin wurde es immer härter und härter, allerdings rückte auch der Wettkampf immer näher und das motivierte mich jeden Tag aufs Neue. Ich hatte jeden einzelnen Tag mein Ziel vor Augen, und wenn es mir nicht so gut ging, bekam ich immer die nötige Unterstützung von meiner Familie und meinen Freunden. Natürlich unterstützte mich auch Izabella wo es nur ging, sie empfing mich immer mit offenen Armen zum Formcheck und verbrachte viel Zeit mit mir, um auch wirklich alles aus mir herauszuholen.

Woche für Woche verging und endlich war sie da, die Peak Week – die letzte Woche vor dem Wettkampf. Ich durfte noch ein letztes Mal vor den Meisterschaften Izabella und Harald besuchen, und sie erklärten mir den genauen Ablauf des Wettkampfes und die Einzelheiten wurden besprochen.

Freitagnachmittag begann die Reise nach Wels und am Abend stand das letzte Training am Programm. Nur noch einmal schlafen und der Tag, für den ich mich fast vier Monate vorbereitet hatte, war endlich da. Vor lauter Aufregung konnte ich natürlich kaum schlafen, die Vorfreude war gigantisch.

Samstag in der Früh ging es endlich zur Stadthalle, wo mir vom Pro Tan Team ein wunderschönes Makeup Sandra Werni 4. Platz Talentecup 2017 Bikini Fitness bis 165 cm und Juniorinnen offen 2 aufgetragen wurde. Nun handelte es sich nur noch um wenige Stunden, bis ich endlich meine hart erarbeitete Form präsentieren durfte. Das Gefühl mit allen Athleten im Backstage Bereich zu warten war unbeschreiblich, man hatte auch genug Platz um sich noch etwas zu entspannen. Mein Betreuer und Izabella waren die ganze Zeit für mich da, falls ich etwas brauchen sollte. Sie halfen   mir beim Auftragen der letzten Farbschicht, beim Anziehen des Bikinis und beim Aufwärmen vor dem großen Auftritt.

Endlich war es so weit, alle Juniorinnen der Bikiniklasse wurden nach unten gebeten, und wir wurden in einer gewissen Reihenfolge aufgestellt, in der wir dann auf die Bühne durften. Ich zitterte vor Aufregung am ganzen Körper aber nach ein paar Minuten fühlte ich mich sehr wohl und fing an richtigen Spaß zu haben. Mein zweiter Auftritt war dann schon etwas entspannter, da ich mich schon um einiges sicherer fühlte. Mit einem 3. Platz bei den Juniorinnen und einem 4. Platz bei den Frauen war ich mehr als nur zufrieden! Ich hätte mir nie gedacht, dass es so gut laufen würde, und somit durfte ich auch am Sonntag bei den Internationalen Österreichischen Meisterschaften starten. Ich war wieder sehr aufgeregt und konnte kaum schlafen, da ich mich einerseits über meine tollen Ergebnisse freute und andererseits schon auf den nächsten Tag gespannt war. Bei den Juniorinnen kam ich wieder ins Finale und konnte den 6. Platz erreichen. Ich war einfach nur sprachlos, was für ein perfektes Wochenende das war. Derzeit befinde ich mich in meiner Offseason und arbeite hart an meinen Schwachstellen, um mich ständig zu verbessern. Ich kann meinen nächsten Wettkampf kaum mehr erwarten und freue mich schon sehr darauf, wieder bei so einer sehr gut organisierten Veranstaltung teilzunehmen.

Vielen Dank an die IFBB-Austria für diesen perfekten Wettbewerb!

 

Fotos: Silvia Schober

Letzte Änderung am Freitag, 14 Juli 2017 10:34
Mehr in dieser Kategorie: « Linger Mariann Wibmer Natascha »
   
  Sie haben einen Bericht verpasst  
instagram            Archiv                       facebook logo 
                                                                          hier werden Sie fündig                                                                                

 

oberes_waldviertel_banner     jantana logo BIG JANNI      energystore_st_poelten       Logo st poelten neu        maximum
               
   

Partner  

 

jantana logo BIG JANNI

 

energystore_st_poelten

 

maximum

 

oberes_waldviertel_banner

 

Logo st poelten neu

 

 

   
© Copyright © 2014 | ÖABFF - IFBB Austria